Aufklärungs­gespräch per Video­sprech­stunde

Das Aufklärungs­gespräch für eine Darm­spiegelung können Sie bei uns per Video­sprech­stunde führen. Vereinbaren Sie dazu gern telefonisch unter 0221 516026 oder über unsere Online-Terminbuchung einen Termin. Das Gespräch dauert in der Regel 10 Minuten. Hier klärt der Arzt alle wichtigen Fragen mit Ihnen und Sie erhalten alle notwendigen Informationen über die Abführ­maßnahmen.

Bitte halten Sie für das Gespräch auch Ihre Versicherten­karte, den Überweisungs­schein und ggf. aktuelle Laborwerte (Blutbild und Gerinnung) bereit.

Ihre Vorteile:

Kein Ansteckungsrisiko

Vermeiden Sie die Gefahr einer Ansteckung in der Praxis und lassen Sie sich an einem Ort Ihrer Wahl online medizinisch beraten.

Zeitersparnis

Sparen Sie sich die Anfahrt und die Zeit im Wartezimmer, indem Sie online zum Arzt gehen – egal, wo Sie gerade sind.

Bequem

Führen Sie das Aufklärungs­gespräch bequem von zu Hause oder aus dem Urlaub.

Was benötigt man für eine Video­sprech­stunde?

Für die Video­sprech­stunde benötigen Sie:

  • ein Smartphone oder einen PC mit Webcam, Mikrofon und Lautsprecher
  • eine ausreichend stabile Internetverbindung
  • Ihre Versichertenkarte

Zudem ist eine Einwilligungs­erklärung zur Nutzung der Daten über den Videodienst erforderlich. Dies kann auch beim ersten Einwählen in den Videodienst erfolgen.

Online Termin vereinbaren

Wie läuft die Video­sprech­stunde ab?

Schritt 1: Termin vereinbaren

Vereinbaren Sie Ihren Termin telefonisch unter 0221 516026 oder über unsere Online-Terminbuchung. Wählen Sie hierzu in unserem Kalender die passende Sprechstunde aus. Sprechstunden, die wir per Video durchführen, erkennen Sie am Videosymbol.

Schritt 2: Zugangsinformationen erhalten

Sofort nach der Terminvereinbarung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Link zum Wartezimmer und Ihrem persönlichen Login-Code (TAN) zu Ihrem Gespräch. Bewahren Sie diesen Code gut auf, denn mit ihm melden Sie sich später im digitalen Wartezimmer des Arztes an.

Schritt 3: im Wartezimmer anmelden

Bitte loggen Sie sich mindestens 5 Minuten vor der vereinbarten Zeit im virtuellen Wartezimmer ein, damit Ihre Sprechstunde pünktlich beginnen kann. Klicken Sie hierfür einfach auf den Link in der E-Mail und geben Sie, wenn erforderlich, Ihren Login-Code (TAN) ein. Unsere Software unterstützt Sie bei der Einstellung von Kamera und Mikrofon.

Schritt 4: per Video mit dem Arzt sprechen

Anschließend gelangen Sie ins digitale Wartezimmer. Vielleicht müssen Sie hier noch einen kurzen Moment warten, bis der Arzt das Gespräch mit Ihnen startet. Bitte halten Sie Ihre Versichertenkarte bereit. So können Sie sich zu Beginn des Gesprächs identifizieren und ermöglichen die Erstattung der Video­sprech­stunde durch Ihre Krankenkasse.

Sie haben noch Fragen zu unserer Video­sprech­stunde? Hier finden Sie die Antworten!

Nein, müssen Sie nicht! Alles, was Sie brauchen, sind ein Smartphone oder Laptop/PC, Webcam und Internet. Für die Video­sprech­stunde müssen Sie nichts installieren, denn die Video­sprech­stunde läuft direkt in Ihrem Browser. Beim Einloggen zu Ihrem Termin in der Video­sprech­stunde unterstützt unsere Software Sie bei der Einstellung von Kamera und Mikrofon. Sie benötigen einen der folgenden Browser: Google Chrome, Mozilla Firefox, Safari oder Opera.

Selbstverständlich! Die Sicherheit Ihrer sensiblen Gesundheitsdaten hat für uns höchste Priorität. Ihr Arztgespräch ist genauso vertraulich wie bei einem Besuch vor Ort. Wir verarbeiten keine Daten, die im Rahmen der Videogespräche ausgetauscht werden, und erfüllen alle gesetzlichen Vorschriften. Bitte beachten Sie hierzu unser Datenschutz-Gütesiegel und die Datenschutzerklärung zu unserer Video­sprech­stunde.

Ja, Sie können die Video­sprech­stunde auch auf Ihrem mobilen Gerät durchführen. Eine App ist nicht erforderlich. Die Video­sprech­stunde läuft im Browser Ihres Smartphones. Achten Sie nur darauf, dass eine gute Internetverbindung während des gesamten Gesprächs sichergestellt ist.

Ja, allerdings müssen zu Beginn des Gesprächs alle im Raum anwesenden Personen vorgestellt werden. Der Arzt muss wissen, wer alles beim Gespräch dabei ist.

Nein, es ist gesetzlich verboten, die Video­sprech­stunde aufzunehmen.

Ja, Ihre gesetzliche Krankenkasse zahlt Ihre Video­sprech­stunde, wenn Sie sich zu Beginn des Gesprächs mit einer gültigen Krankenversichertenkarte identifizieren. Wenn Sie privat versichert sind, wenden Sie sich bitte mit der Frage direkt an Ihre Versicherung.